Tierschutz-News

TASSO-Newsletter

Bitte, verschenk mich nicht!
Keine Pfoten unterm Weihnachtsbaum


Plutos Start ins Leben war viel versprechend. Von seiner Mutter und seinen Geschwistern aus ging es sofort in ein warmes, kuscheliges Zuhause. Und als am Abend die Kinder ins Wohnzimmer stürmten, flossen sogar Freudentränen. Doch schnell wurde alles anders. Der Weihnachtsbaum war kaum entsorgt, schon verloren die Kinder die Lust an langen Spaziergängen durch Schnee und Matsch und am gemeinsamen Training. Die Erwachsenen übernahmen nur widerwillig die Aufgaben, die ihre Kinder zu erledigen versprochen hatten. Statt großer Freude herrschte nun Frust, die Erziehung blieb auf der Strecke, Pluto wurde ein ungestümer und unerzogener Junghund. Bis seine Menschen eines Tages aufgaben. Nur ein Jahr später wartet der junge Hund nun hinter Tierheimgittern verzweifelt auf eine Familie, die ihm das bietet, wonach er sich so dringend sehnt: ein Zuhause für immer.

Weiterlesen...

IN EHEMALIGER US KASERNE IN MANNHEIM-KÄFERTAL

BENJAMIN-FRANKLIN-VILLAGE HABEN DIE HERRENLOSEN KATZEN KEINE ZUKUNFT MEHR! 

Kontakt: 

0621-71 40 161 oder 0159/030 599 30 

DRINGEND !!! 

GNADENHOF ODER PASSENDES GELÄNDE GESUCHT !!!!

  • kas1
  • Kas2

Simple Image Gallery Extended

Das Usutus-Virus schlägt erneut zu. Seit einigen Tagen werden den Experten wieder neue Fälle gemeldet, vorrangig aus der Pfalz. Mittlerweile hat das Virus aber den Rhein überschritten. Erste Fälle werden in Rohrhof gemeldet. Aber auch in Plankstadt ist die erste tote Amsel aufgetaucht.

Bei infizierten Vögeln  ist das Federkleid zerrupft und die Tiere zeigen keine Fluchtreaktion mehr. Sollte man eine tote Amsel entdecken, so geht von dieser keine direkte Gefahr aus - die Infektion läuft, wenn überhaupt - über das Blut!!!

Um das Ausmaß des Vogelsterbens festzustellen, bittet die KABS tote Vögel bei Dr. Norbert Becker, Telefon 0170/8 50 67 88, zu melden.

Gesucht werden Igel-Liebhaber, die schon einmal Igel gepäppelt haben und bereit wären, Igel mit starkem Untergewicht aufzunehmen und bis zum idealen Überwinterungsgewicht zu versorgen. Und denen bekannt ist, dass Igel kleine Stachel-Schweine sind und entsprechend viele nicht sehr appetitliche Hinterlassenschaften zu entsorgen sind. Bei Interesse bitte melden unter 0173/4540254.

Warum tätowieren bei Katzen so wichtig ist:

Tierschützer können ein Lied davon singen: man übergibt ihnen eine zugelaufene, herrenlose Katze und die Suche nach dem Besitzer beginnt. Da man immer Angst vor ungewolltem und überflüssigem Nachwuchs hat, schaut man erst einmal nach dem Geschlecht. Ein Kater ist relativ einfach zu erkennen; auch die Frage, ob das Tier kastriert ist, lässt sich leicht beantworten . Bei Kätzinnen ist es schon schwieriger.

Weiterlesen: Warum tätowieren bei Katzen so wichtig ist

Für eine Hundebesitzerin wird eine 2-3 Zi.-Wohnung in Schwetzingen oder der näheren Umgebung gesucht. Die Wohnung sollte im Erdgeschoss liegen, toll wäre Feldrandlage. Bei den Hunden handelt es sich um vier Tiere, 2 Zwergschnauzer und 2 Mittelschnauzer. Tel.-Nr. 0173/4464112.

Werden Sie Mitglied

Wenn Sie sich für unsere Arbeit interessieren und sich aktiv oder passiv daran beteiligen möchten würden wir uns über Ihren Beitritt im Verein freuen.

Download Mitgliedsantrag

Zuhause gesucht

  • Wilma
    Wilma Für unsere Wilma suchen wir ganz dringend einen liebevollen Pflegeplatz,…

Wir auf Facebook