Spargellauf spendet fast 600 Euro


 „Wir sind im nächsten Jahr wieder dabei“, versprach Barbara Schwalbe vom Schwetzinger Tierschutzverein. Wie in den letzten Jahren haben die Mitarbeiterinnen des Tierschutzvereins beim Spargellauf mitgeholfen. Die sieben Frauen waren beispielsweise wieder bei der Startnummernausgabe und bei der Gepäckaufbewahrung eingeteilt. Daher gab es nun nach der Endabrechnung des Spargellaufs eine Spende. Diese setzt sich aus dem Überschuss der Kaffeekasse, Ummeldegebühren sowie nicht-angetretenen und dann weitergebenen Startplätzen zusammen. Dieses Jahr konnte Schatzmeisterin Margareta Liebert beachtliche 587,50 € übergeben.

Der Tierschutzverein pflegt in der Zähringerstraße in dem liebevoll gebauten Katzenhaus viele Katzen und jedes Tier hat ihre eigene Schicksalsgeschichte. Außer den Katzen werden vom Tierschutzverein Hunde, Hasen und weitere Kleintiere in privaten Pflegestellen betreut. Bei Tag der offenen Tür kam nun das Orga-Team des Spargellaufs vorbei und überreichte die Spende an die Vorsitzende Sandra Mummert und ihr Team.

Sabine Lutz-Georgii, die die Helfer beim Spargellauf koordiniert, schätzt die Mitarbeit des Tierschutzvereins: „Ohne die vielen freiwilligen Helfer gäbe es keinen Spargellauf. Und auf die Helferinnen des Tierschutzvereins können wir uns immer verlassen, Die Zusammenarbeit funktioniert seit Jahren prima.“

Autor: Birgit Schillinger

Foto:

Julia Lorentz, Klaus-Peter Deimann, Sabine Lutz-Georgii, Anna Lorentz und Margret Liebert (Orga-Team Spargellauf) überreichen eine Spende an Barbara Schwalbe und Sandra Mummert vom Tierschutzverein.